Inline-Dichtemessung LB 379

Die LB 379 Inline-Dichtemessung fasst Strahlenquelle und Detektor in einer Messeinheit zusammen. Ihr großer Vorteil ist die extrem niedrige Dosisleistung, die in einigen Ländern sogar einen genehmigungsfreien Betrieb ermöglicht.

Als Strahlenquelle wird das Isotop Am-241 eingesetzt. Der Vorteil: Am-241 verfügt über eine sehr niedrige Strahlungsenergie, die in etwa der von Röntgenstrahlung entspricht, und hat darüberhinaus eine Halbwertszeit von meheren hundert Jahren. LB 379 bietet eine hohe statistische Genauigkeit und Langzeitstabilität durch Verwendung hochempfindlicher Szintillationsdetektoren mit patentierter Driftkompensation.

Das System wird an der Rohrleitung angeflanscht. Es besteht komplett aus Edelstahl und kann bei Bedarf auch mit einer Innenwand-Auskleidung aus Teflon geliefert werden.

 

Tabs

Spezifikationen
LB 379
MaterialEdelstahl 1.4571, 1.4401 oder 1.4301 (bei ausgekleideten Rohren)
MessrohrDN 65, 10 bar, optional Auskleidung aus Weichgummi oder PTFE Flansch nach DIN 2576 oder ASA, Gewindestutzen SC 65 nach DIN 11851
Produkttemperatur mit PTFE / ohne Auskleidung: - 190 ... +260 °C (-310 ...+500°F)
mit Weichgummi: -30 ... +80°C (-22 ... +176 °F)

 

Download
Broschüre
Format Größe
Dichtemessung - Systemübersicht de PDF 1.57 MB
LB 379 Bauartgeprüfte Dichtemessung de PDF 3.24 MB
Projektierungsfragebogen
Format Größe
Dichte de PDF 8.45 KB