Durchsatzmessung

Die Messung mit radiometrischen Bandwaagen erfolgt berührungslos. Der Szintillationsdetektor befindet sich unter und die Strahlenquelle über dem Förderband. Beim Durchstrahlen der Messstelle wird die Strahlung geschwächt. Der Grad der Strahlungsschwächung ist dabei abhängig von der momentanen Bandbelegung.

In Kombination mit einem Geschwindigkeitssignal wird schließlich der Durchsatz bestimmt. Die Messung ist äußerst genau und wird weder von Staub, Temperatur noch von Vibrationen, schwankender Partikelgröße oder chemischen Eigenschaften des Messguts beeinflusst.

Neben dem typischen Messaufbau mit Punktstrahler und Stabdetektor, kann auch eine Anordnung mit Stabstrahler gewählt werden. Der Stabstrahler wird vor allem dort eingesetzt, wo die Anforderungen an die Genauigkeit besonders hoch sind. So kann für jede Applikation die optimale Systemkonfiguration gewählt werden.

Durchsatzmessung von Berthold - ihre Vorteile:

  • Berührungslos
  • Genau und zuverlässig
  • Wartungsfrei
  • kein Verschleiß
  • Leicht an bestehenden Förderorganen zu installieren

Eine Übersicht über unsere radiometrische Durchsatzmessung finden Sie hier: Durchsatzmessung