Process Control08.04.2019

Trennschichtmessung von Öl/Emulsionen/Wasser im Entsalzer

EmulsionSENS von Berthold - Optimale Kontrolle des Entsalzungsprozesses

 

Die Trennschichtmessung im Entsalzer wird häufig als nicht sehr kritisch angesehen und das, obwohl jeder Tropfen Öl, der raffiniert wird, die Entsalzungsanlage durchläuft. Da Raffinerien versuchen ihre Margen zu maximieren, werden häufig sogenannte „Opportunity-Crudes“ verwendet. Diese Rohöle umfassen im Allgemeinen einen erhöhten Schwefelgehalt, Ölsände, Bitumen, sehr schwere Öle und Öle mit hoher TAN Zahl. Dies kann zu Problemen mit dem ordnungsgemäßen Betrieb des Entsalzers führen. Zudem sehen sich die Raffinerien zunehmend mit verschärften Umweltauflagen konfrontiert. Durch die effiziente Füllstandkontrolle von Wasser-/Emulsions-/Öl-Trennschichten im Entsalzer wird sichergestellt, dass Salze und Mineralien effektiv entfernt und die Umweltauflagen eingehalten werden können. Daher setzen immer mehr Betreiber auf die Radiometrie als äußerst zuverlässige und präzise Messlösung für diesen Anwendungsfall.

Bildet sich eine klar definierte Trennschicht aus, können verschiedenste Technologien zur Trennschichtmessung verwendet werden. Entsteht eine größere Emulsionsschicht, wie z. B. bei der Verwendung von „Opportunity-Crudes“, mit einer deutlichen Dichtegradientenänderung von Öl zu Wasser, kann die Messung mit alternativen Technologien zu Fehlern führen. Diese können die Höhe der Emulsionsschicht nicht bestimmen und gehen immer von nur einer Trennschicht aus. Dadurch kann es zu Fehlinterpretationen kommen und der Füllstand wird entweder zu hoch oder zu niedrig angegeben. Bei zu niedrigem Füllstand können Kohlenwasserstoffe mit dem Salzwasser in die Abwasseraufbereitung gelangen und dort zu Umweltbelastungen und möglichen Strafen führen. Ist der Wasserfüllstand zu hoch, verursacht das einen Kurzschluss der elektrostatischen Gitter und kann im Falle eines Überlaufs sogar zur Beschädigung der Destillationskolonnen führen.

 

 

Mit dem Trennschichtmesssystem EmulsionSENS von Berthold Technologies können Sie nicht nur den Wasser- und Solegehalt regeln, sondern auch kontinuierlich die Gradientenänderung der Dichte verfolgen und so sicherstellen, dass der Wassergehalt im Bereich der elektrostatischen Gitter innerhalb der definierten Grenzen bleibt, wodurch sich Kurzschlüsse verhindern lassen. Zudem kann die Emulsionsschicht mit Hilfe eines EmulsionSENS kontinuierlich auf dem gewünschten Niveau gehalten werden, was zu einer deutlichen Reduzierung der „Emulsion Breaker Chemikalien“ führt.

Somit verringern wir für unsere Kunden die Ausfallwahrscheinlichkeit und maximieren den Durchsatz im Entsalzer. Durch diese Prozessoptimierung wird so langfristig bares Geld gespart, laut Kunden und Experten sind dies Einsparungen von 100.000 bis 300.000 USD.

Wir helfen Ihnen Ihre Prozesse zu optimieren. Dafür bieten wir Ihnen kundenspezifische Messlösungen, welche die Ansprüche in der Raffinerie mit einem Höchstmaß an Genauigkeit und Stabilität erfüllen.

Trennschichtmessung EmulsionSENS - Ihre Vorteile auf einen Blick:
 

  • Maximaler Durchsatz und verringerte Ausfallswahrscheinlichkeit
  • Optimale Kontrolle der Wasserqualität im Abfluss
  • Optimale Kontrolle des Wasserauslassventils verringert den Überfluss von Wasser/Salzen/Mineralien in nachfolgende Prozesse
  • Reduzierung der Betriebskosten
  • Effizienterer und effektiverer Einsatz der Emulsion Breaker Chemikalien
  • Erhöhte Betriebssicherheit für nachfolgenden Destillationsprozess


Merkmale der Berthold Multiphase Level Messung

  • Mehrere Detektoren und Strahler über den Messbereich verteilt
  • Sehr repräsentative und stabile Messungen
  • Detektoren sind außerhalb des Behälters angebracht, um die Wartung zu erleichtern und sicherzustellen, dass keine Kühlung erforderlich ist
  • Sehr präzise Dichteinformation auf der jeweiligen Produkthöhe, Genauigkeit = +/-0,002 g/cm³ (Aligned Arrangement)
  • Oder: Kontinuierliche Füllstandmessung der Trennschichten, Genauigkeit = +/- 20 mm (Staggered Arrangement)
  • Optionale Messung des Schlammpegels
  • Erhöhte Zuverlässigkeit für alle API-Rohöle (leichte/schwere/extra schwere Rohöle)