Detektor für härteste Betriebsbedingungen

Nach dem Drehrohrofen gelangt der Klinker zum Kühlen auf einen Gitterrost, durch den kalte Luft strömt. Die Wirksamkeit des Kühlprozesses wird durch die Regulierung der Klinkerzufuhr und des Luftstroms bestimmt. Die Klinkerqualität ist direkt abhängig von diesem Prozess.
Wird der Klinker zu langsam abgekühlt, bilden sich große Kornformationen was einen erhöhten Energieeinsatz im späteren Bearbeitungsprozess zur Folge hat. Auch die Produktqualität wird davon beeinflusst. Eine Erhöhung des Luftstroms erlaubt zwar eine rasche Kühlung des Klinkers, benötigt aber mehr Energie. Um möglichst hohe Kosteneinsparungen zu erzielen, muss der Luftstrom an die momentane Klinkermenge auf dem Rost angepasst werden. Eine präzise Messung des Klinkerfüllstandes ist daher notwendig.
Ob in bewährter 2-Leiter Technik mit abgesetzter Bedieneinheit oder als kompaktes Feldgerät mit HART oder Feldbuskommunikation, Berthold hat das richtige Messsystem für diese Anwendung. Die äußerst robusten und hochempfindlichen Szintillationsdetektoren von Berthold Technologies, können mit kleinen Strahlenquellen kombiniert werden und erzielen eine einzigartige Langzeitstabilität von ≤ 0,002%/°C.

Merkmale

  • Montage außerhalb des Prozesses
  • Verschleiß- und wartungsfrei
  • Geringstmögliche Strahleraktivität durch extrem sensitives Detektordesign
  • SuperSENS-Option, mit ihrer einzigartiger Empfindlichkeit, kann die Lebensdauer einer alternden Quelle erhöhen
  • Keine Neu-Kalibrierung durch unübertroffene Stabilität und Alterungskompensation

 

Kundenvorteile

  • Genaue und zuverlässige Messung des Klinkerfüllstandes
  • Energieeinsparung durch Prozessoptimierung
  • Geringe Instandhaltungskosten

 

 

DOWNLOADS

 

Berthold's Messlösung

DuoSeries LB 470

Radiometrische Füllstandsmessung DuoSeries LB 470 von Berthold in echter 2-Leiter Technik