BAI 9100 D Filterbandmonitor

Der Filterbandmonitor BAI 9100 D überwacht in der Abluft oder in der Umwelt kontinuierlich die α- und β-Aerosolaktivität. 

Tabs

Funktionen
  • Filtertransport kann sowohl schrittweise als auch kontinuierlich erfolgen
  • Der Detektor befindet sich direkt über der Bestaubungsfläche und misst die Strahlungsaktivität, damit keine Verzögerungen bei der Auswertung entstehen
  • Die Bestaubungsfläche sowie die Detektoreinheit sind von einer 4 pi abdeckenden Bleiabschirmung abgeschirmt 
  • Die große Breite des Filterbands ermöglicht einen hohen Luftdurchsatz von
    25 m³/h und damit hohe Nachweisempfindlichkeiten
  • Beta-Plastikszintillations-Detektorsonde vom Typ BAI 9300 B mit einer sehr hohen Dynamik (Standardausführung)
  • Alpha-/Beta-Szintillations-Detektorsonde BAI 9300 AB zur gleichzeitigen, getrennten Erfassung der Alpha-Beta-Aktivitäten (Option)
  • Optional kann eine bis zu 120 h (5 Tage) verzögerte Messposition mit einem Detektor bestückt werden, so dass auch künstliche Beta-Aktivitätskonzentration kleiner 1 mBq/m³ vollautomatisch nachgewiesen werden können 
  • Bei der Alpha-Beta-Messung wird der Einfluss der natürlichen Radioaktivität über das Alpha/Beta-Verhältnis oder mit dem Alpha-Beta-Pseudokoinzidenz (ABPD)-Verfahren kompensiert (Option)
  • Optional kann der Filterbandmonitor mit Jod- und/oder Edelgasmonitoren im gleichen 19"Schrank kombiniert werden

 

Details

Der Aerosolmonitor BAI 9100 D wird verwendet um luftgetragene Alpha-/Beta Partikel unter Einfluss der natürlichen Radioaktivität (Radon) und schwankendem Gamma-Untergrund zu messen.

Der Monitor setzt sich aus folgenden Baugruppen zusammen:

Bestaubungseinheit BAI 9100 D: erlaubt außer der direkten Beta- bzw. Alpha-Beta-Messung auch die gleichzeitige Gamma-Direktmessung (Option). Der Beta- bzw. Alpha-/Beta-Detektor misst direkt an der Bestaubungsstelle, damit keine Verzögerung der Auswertung entsteht.  Die Messluft wird über eine Flachdüsen-Luftzuführung durch das Glasfaser-Filterband angesaugt. Zusätzlich steht eine bis zu 120 Stunden verzögerte Messstelle zur Verfügung. Diese kann optional mit einem Beta- oder Alpha/Beta-Detektor bestückt werden.

Beta-Detektor BAI 9300 B: mit Plastik Szintillator und integriertem Vorverstärker  BAI 9207-1. Der Detektor liefert digitale Normimpulse die an die Auswerteelektronik weitergeleitet werden.

alternativ:

Alpha-/Beta-Detektor BAI 9300 AB: mit ZnS beschichtetem Plastik Szintillator und Vorverstärkereinheit LB 2030 zur gleichzeitigen, getrennten Erfassung der Alpha- und Beta-Aktivitäten. Das Analogsignal aus dem Detektor wird über die Vorverstärkereinheit LB 2030 in digitale Normimpulse umgewandelt und an die entsprechende Auswerteelektronik weitergeleitet.

Kassette: aus Aluminium (Option Edelstahl) mit Schutzgrad IP68 und Plexiglas Fronttür umfasst die medienberührten Teile und ermöglicht die visuelle Inspektion des Filtervorrats auf der Filterrolle. Auf der Rückseite der Kassette ist der Antrieb der Filtertrommel und die Sensorik für die Filterbandüberwachung monitiert. Aufgrund des Trommeltransportes vom Filterband folgt auch bei einer eventuellen Kondensation kein Filterbandriss (kein Zug am Filterband) und damit keine Messstörung. Die Kassette ist im 19" Standard gebaut und geeignet zum Einbau im 19" Schrank. 

SPS-Einheit: zur Steuerung und Überwachung des Schrittmonitors

Pumpeneinheit: ausgestattet mit wartungsarmer Seitenkanalgebläsepumpe, geeignet für Temperaturen bis 45°C und ausgelegt für einen Luftdurchsatz von 25 m³/h, mit Luftdurchsatzüberwachung und optionalem Luftdurchsatzmesser.

Auswerte- und Steuerelektronik: abhängig vom Anwendungsgebiet (Raumluft- , Umwelt- oder Abluftüberwachung): LB 5340 oder LB 9000 Datenlogger.

Anwendungen

Der Einsatzbereich ist überall dort wo luftgetragene Alpha- und Beta-Aerosolaktivitäten überwacht werden sollen, um Expositionen zu verhindern und um die Aktivität in der Abluft zu kontrollieren 

  • Stilllegung
  • Kernenergie
  • Strahlerfertigung
  • Sicherheitswesen
  • Forschung
Download
Produktinformation
Format Größe
BAI 9100D de PDF 664.56 KB