BAI 9128 Filterbandmonitor

Der BAI 9128 Filterbandmonitor ist ein leicht zu transportierender Monitor für die Messung von radioaktiven α- und β-Partikeln. Der BAI 9128 besitzt ein kompaktes Design und hohe Leistung, vergleichbar mit der eines stationären Monitors mit höherem Luftdurchsatz. Die Einheit kann über eine lange Zeit wartungsfrei betrieben werden.

 

Tabs

Funktionen
  • Nachweisgrenzen nach DIN 25482, bei 1 h Sammel- und Messzeit für β < 0.04 Bq/m3 für α < 0.004 Bq/m3
  • Si-CAM- Detektor 600 mm2 für eine gleichzeitige α-β-Messung
  • Kompensation natürlicher Radioaktivität
  • Messung der Umgebungsäquivalentdosisleistung
  • Messung der natürlichen Aktivität (Radon - Thoron Zerfallsprodukte)
  • Separate Alarmsäule mit 10 m Kabel
  • Wählbare Filterbandgeschwindigkeit (5, 10 mm/h)
  • Filterband-Autonomie bis zu 10 Monaten, Filterwechselwarnung vor Ende der Filterbandrolle
  • Überwachung der Pumpenfunktion (Flow Low Check)
  • Geräuscharme Pumpeneinheit
Details

Der BAI 9128 Filterbandmonitor sammelt und überwacht die Luft aus Räumen, Kanälen oder der Umwelt auf radioaktive Alpha- und Beta-Partikel.

Das kompakte Design beinhaltet eine Probennahmeeinheit mit Detektor, eine Pumpeneinheit und Elektronik in einer 19” Standardkassette.

Ein S-class Glasfilberfilterband sammelt die in der Luft enthaltenen Partikel. Dieses Filterband bewegt sich kontinuierlich mit der zuvor gewählten Geschwindigkeit, was einen Filtertausch auf Grund zu großer Filterbelegung überflüssig werden lässt.

Mit dem robutster Silizium-Halbleiterdetektor können radioaktive Alpha- wie auch radioaktive Beta-Partikel gemessen werden. Der Detektor ist direkt über der Bestaubungseinheit mit geringem Abstand zum Filterpapier installiert und liefert somit optimale Leistung für Alpha-Beta-Messungen. Durch die Alpha-Beta-Pseudokoinzidenz-Diskriminierung (ABPD) und die Alpha-Energie-Reichweiten-Diskriminierung (AERD) wird der Einfluss von Radon-Zerfallsprodukten kompensiert. Durch eine geräusch- und wartungsarme Pumpeneinheit wird ein stabiler Luftdurchsatz von 3 m3/h gewährleistet.

Als Auswerteelektronik kann der Daten Logger LB 5340, wie auch der LB 5310 oder der LB 9000 verwendet werden. Mit Hilfe dieser Daten Logger können bei Überschreiten von zuvor eingestellten Grenzwerten Alarme aktiviert und neben den radioaktiven Aerosolen auch die Umgebungsäquivalentdosisleistung gemessen werden. Der Systemstatus des kompletten Systems wird kontinuierlich überwacht.

Spezifikationen

 

Filterkassette
Bauform

19” Kassette 6HU

IP20

483 x 264 x 320 mm3

Betriebsstundenzähler

Durchsatzüberwachung

Filterband-Kontrollleuchten (LED)

Filtervorschubtaste

Filter-Timer Resettaste

Plexiglastür für Zugang medienberührte Teile

Bestaubungsfläche25 x 25 mm2
Material medienberührte TeileNi beschichtetes Messing nach MIL Standard
KonstruktionsmaterialSeiten- und Rückplatten aus Aluminium, Frontplatte aus Plexiglas
Probenahmestrecke vom Einlass zum Filternach DIN 25423 (06/96) Edelstahl RS 316L
Druck

Umgebung

zu messende Probeluft

940 – 1100 hPa

–150 mbar bis atm. Druck

Temperatur

Umgebung

zu messende Probeluft

0 bis +40 °C

-20 bis +40 °C

Rel. Luftfeuchtigkeit

Umgebung

zu messende Probeluft

0 – 95 % RH nicht kondensierend

0 – 95 % RH nicht kondensierend

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Filter
Typ                                 

Glasfaser-Partikelfilter nach DIN S&S N° 10, Rolle 40 m x 50 mm, Kern 25 mm Durchmesser

Vorschub

kontinuierlich

wählbare Vorschubgeschwindigkeit 5/10 mm/h

Schnellvorschub 500 mm/h Drucktaste an Frontpanel

Autonomie> 10 Monate bei 5 mm/h Vorschubgeschwindigkeit
Überwachung Filterriss, Filterbandende (< 3 m)


 

 

 

 

 
 

 

Pumpeneinheit
Pumpe                

geringer Wartungsaufwand (> 10 000 h)

geräuscharmer Betrieb (< 55 dB(A) at 1 m)

Pumpenkopf max -440 mbar

Betrieb -160 mbar

Durchsatz3.3 m3/h bei NTP

Überwachung

 

Pumpenkopf Druckschalter (geringer Durchsatz)

Sollwert 3.2 m³m/h bei NTP

 

 

 

 

 

 

Alpha-Beta Detektor
TypSi-CAM 600 m² lichtdicht

Typische Wirkungsgrade

feste Quellen

 

Alpha

241Am 

20 % / 4 pi

Beta

 

36Cl 

60Co

25% / 4 pi

10% / 4 pi

Energiebereich

(preamp threshold setting)

Beta

Alpha

100 keV - 2 MeV

3 MeV - 9 MeV

Systemnulleffekt

 

Alpha

Beta

< 0.002 cps

< 0.2 cps

Bleiabschirmung2 cm / 4 pi
GammaempfindlichkeitBeta Kanal < 0.4 cps pro µSv/h 137Cs Strahlung

 

Vorverstärker
Typ                                   LB 2029 Vorverstärker mit eingebautem zweifach Pulshöhendiskriminator

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

 

Alarm Einheit
Typ                                        LB 9128-ALARM, grüne System Lampe (Normalzustand), gelbe, rote, blaue blinkende Lampen, rücksetzbare Hupe 90 dB(A) in 1 m Abstand
Lampenba 15d/230-260V/5 - 7 W
Funktionen            Rücksetztaste Hupe, Drucktaste Lampentest
AnschlüsseNetzanschluss 230 VAC,
Fernmeldesignale DIN T 3406 6 pol male

 




 

 

 

 

Allgemeine Spezifikationen
Netzanschluss230VAC/50 Hz/einphasig, I nom 1 A,
Sicherung: 1.6A T, thermische Sicherheit 1.3A



 
 

Anwendungen

Allgemeine Anwendungsgebiete
Alle Anwendungen bei denen radioaktive α und β Aerosole gemessen werden sollen, um Expositionen von Personen zu verhindern oder um die Abgaberaten aus Kanälen und Kaminen zu überwachen.

  • Stilllegung nuklearer Anlagen
  • Kernenergie
  • Herstellung radioaktiver Quellen
  • Arbeitsschutz
  • Forschung

 

Spezielle Anwendungsgebiete
In aggressiven Umgebungen, in denen Filterbandanlagen folgende Vorteile haben:

Bei Arbeitsplatz- oder Abluftüberwachung mit hohen Staubkonzentrationen

  • Stilllegung mit abrasivem Materialabtrag
  • Phosphatherstellung
  • Mülldeponien
  • Brennstoffwiederaufbereitung

 

In beengten Raumverhältnissen

  • Mobile Labore
  • Einsatzfahrzeuge

 

Anwendungen, bei denen mobile Messgeräte benötigt werden

  • Vor-Ort-Messungen
  • Temporäre Zugänge zu kontaminierten Bereichen