LB 150 D-R α-β Festfilter Monitor

Der α-β-Aerosolmonitor LB 150 D-R ist ein Festfiltergerät und ein echter On-Line-Monitor, da Bestaubung, Messung und Auswertung gleichzeitig stattfinden.

Der hohe Luftdurchsatz von 40 m³/h ermöglicht eine repäsentative Probennahme, sowohl bei der Direktmessung von Raumluft, als auch bei der isokinetischen Entnahme von Kaminluft.

 

Tabs

Funktionen

 

  • Gleichzeitige Messung der künstlichen α- und β-Aerosole
  • Kompensation und Messung der natürlichen Radioaktivität (Rn/Tn Töchter)
  • 3-fach Großflächen-Proportionaldetektor mit hohem α- und β-Wirkungsgrad
  • Direktmessung der Aktivitäten an der Bestaubungsstelle
  • Hoher abgestimmter Luftdurchsatz zur repräsentativen Luftentnahme
  • Akkumulation der Aerosole auf einen 200 mm Ø Großflächenfilter
  • Kontinuierliche Messung und Alarmüberprüfung während der Bestaubung
  • Isokinetische Luftführung, mit Verrechnung der Aerosolverlustfaktoren
  • Energieunabhängiges Messverfahren
  • Unabhängig von Druck- und Temperaturschwankungen, sowie weitgehend von der Aerosolbelegung des Filters
  • Unabhängig vom Radon/Thoron-Verhältnis
  • Weitgehend unabhängig vom Gleichgewichtszustand der Radon/Thoron-Folgeprodukte (abhängig von der Luftentnahme am Aufstellungsort)
  • Datenerfassungs- und Auswerteeinheit LB 9000 mit ABPD/AERD-Anwenderprogramm zur Parametrierung und Darstellung von Messergebnissen und Anwenderprogramm für Servicefunktionen wie Kalibrierung, Plateauaufnahme, Nulleffektmessung, WKP, etc.
Details

Der α-β-Aerosolmonitor LB 150 D-R ist ein Festfiltergerät und ein echter On-Line-Monitor, da Bestaubung, Messung und Auswertung gleichzeitig stattfinden.

Probennahme

Der hohe Luftdurchsatz von 40 m³/h ermöglicht eine repäsentative Probennahme, sowohl bei der Direktmessung von Raumluft, als auch bei der isokinetischen Entnahme von Kaminluft.

Bestaubung und Detektor

Die Luft wird durch ein S-Klasse Glasfaserfilter von 200 mm Ø gesaugt. Der Detektor, ein Großflächenproportionalzählrohr mit sehr dünner Eingangsfolie, befindet sich direkt über der Bestaubungsfläche in einem Abstand von ca. 7 mm und misst die Strahlungsaktivität. Die luftdicht ausgebildete Bestaubungseinheit kann im Bedarfsfall aus Teflon oder Edelstahl gefertigt werden.

Regelung des Luftdurchsatzes

Mittels eines Frequenzreglers kann eine Proportionalregelung, oder Konstantdurchflussregelung vorgenommen werden.
Zur Konstantdurchflussregelung wird der Luftdurchsatz des Systems benötigt. Dieser wird mit einem Wirbelfrequenzdurchflussmesser nach dem Prinzip der Karman`schen Wirbelstraße gemessen, welches unabhängig von Druck- und Temperaturschwankungen ist. Bei dieser berührungslosen Durchsatzmessung werden keine beweglichen Sensorteile benötigt (wartungsfrei).     

Auswerteelektronik

Als Datensystem wird der flexible Mehrkanal-Rechner LB 9000 mit 12“ TFT Bildschirm, Touchscreen und Keyboard eingesetzt.
Dieser dient als Datenerfassungs- und Auswerteeinheit mit ABPD/AERD-Anwenderprogramm (Alpha-Beta-Pseudokoinzidenz-Differenz-Verfahren /
Alpha-Energie-Reichweiten Diskriminierung) zur Parametrierung und Darstellung von Messergebnissen

Überwachungsfunktionen des Systems

Das System ist mit einer Selbstüberwachung der wichtigsten Funktionen ausgestattet, das Störungen und /oder Schwellenüberschreitungen meldet.

  • Überwachung der Pumpenfunktion
  • Überwachung der Filterbeladung
  • Überwachung der Regel-Einheit
  • Überwachung der Bestaubungseinheit
  • Überschreiten der Detektorasufallschwelle bei α, β und γ Detektor
  • Überschreiten der Vor-Alarmschwellen
  • Überschreiten der Alarmschwellen bei α und β

 

Spezifikationen
Technische Daten
Pumpe                                            Geräuscharmes Seitenkanalgebläse
Typ SV 5.130/2 max. 40 m³/h Luftdurchsatz
Type SV 5.90/2 max. 30 m³/h Luftdurchsatz (optional)
FilterpapierGlasfaserfilter; S-Klasse Nr. 8, Schleicher & Schüll, Ø 200 mm oder vergleichbar

 

Umgebungsbedingungen
Betriebstemperatur0 bis + 50°C
Probenlufttemperaturbis 85°C
Relative Luftfeuchtigkeitmax. 95%
Druckbereich0,7 bis 1,2 bar absolut                                     

 

 

 

 

 

 

 

Detektor
Typ                                                                        Großflächendurchflusszählrohr GFDZ 200 in Sandwichanordnung aus Edelstahl (3-fach Proportionalzähler)
Abschirmungallseitige 2 cm Bleiabschirmung (5 cm auf Wunsch)
ZählgasMethan, Erdgas, Propan, P-10 oder Ar-CO2 90/10
Gasverbrauchca. 2 l/h
NulleffektAlpha
Alpha/Beta
Schirm
ca. 0,2 cps
ca. 2,5 cps mit Antiko-Stufe
ca. 6,0 cps
Messbereichca. 200.000 cps mit Antiko-Stufe
Wirksamkeit der ABPD/AERD-Kompensation bis
ca. 500 Bq/Filter, darüber integral Alpha- und Betamessung bis ca. 5 E+05 Bq/Filter
Wirkungsgrad

Alpha
 

241Am

Unat

23% (Cal. Factor kf = 4.4 Bq/cps)

16% (Cal. Factor kf = 6.3 Bq/cps)

Beta

90+Sr        

Unat        

60Co

21% (Cal. Factor kf = 4.8 Bq/cps)

11% (Cal. Factor kf = 9.1 Bq/cps)

11% (Cal. Factor kf = 9.1 Bq/cps)

(Richtwerte, gemessen mit 200 mm Ø Flächenpräparaten)
Edelgasstöreinfluss
85Kr      24,8 kBq/m³/cps
133Xe  69,0 kBq/m³/cps
(Ermittlung durch KFA-Jülich, Deutschland)
Aerosolverluste

Bestaubungsstelle

 
 

Partikel Ø in µm
2 neutral 
2 (3000 µ+/part.)
4 neutral
10 neutral

Verlust in %
4
8,6
6,6
10,2

 (Messung durch CEA-IPSN, Paris - Frankreich)

Nachweisgrenzen
bei Normaluntergrund:
bei 10 Bq/m³ nat. Aktivität              

Alpha 
0,003 Bq/m³
0,17 Bq/m³
 

Beta
0,012 Bq/m³
0,35 Bq/m³

 (NWG in Anlehung an DIN 25482 bei einer Messzeit von 1 h und k1-α = k1-β = 1,645)

 

    

                                                                        

Anwendungen

Der α-β-Aerosolmonitor LB 150 D-R wird für die Messung luftgetragener künstlicher α- und β-Aerosolaktivität eingesetzt bei

  • Betrieben des Kernbrennstoffkreislaufes und der Spaltprodukt-Produktion
  • Verarbeitung und Lagerung von radioaktivem Abfall
  • Labors mit heißen Zellen
  • der Überwachung von alphastrahlenden Stoffen (Transurane) 
Download
Produktinformation
Format Größe
LB 150 D-R de PDF 462.23 KB