LB 2046 transportables α-β-Aktivitätsmesssystem

Der α-β-Meßplatz LB 2046 bzw. LB 2046-130 wurde entwickelt für die gleichzeitige Ermittlung von Alpha- und Betaaktivitäten in unterschiedlichen Meßproben, wie sie z.B. in kerntechnischen oder kernchemischen Anlagen, sei es als Wischtests oder als Residuen von Eindampfungen vorzufinden sind. In gleicher Weise können damit allgemeine Umweltproben oder Filter aus Bestaubungseinheiten auf ihre Aktivität hin überprüft werden.
 

 

Tabs

Funktionen
  • Gleichzeitige und getrennte Alpha- und Betamessung
  • Geschlossene Meßkammer mit Szintillationszähler
  • Einfache Bedienung mit Grafikdisplay und Touchpanel
  • Serielle und parallele Schnittstellen, USB, Ethernet (optional)
  • Servicefunktionen (Plateau, Nulleffekt, Kalibrieren, Systemtest)
  • Permanenter Datenspeicher
  • Nuklidbibliothek

 

Details

Der transportable α-β-Messplatz LB 2046 bzw. LB 2046-130 bietet eine sehr kompakte und wirtschaftliche Lösung für Messanwendungen, bei denen Spektroskopie- oder Low-Level Messsysteme nicht benötigt werden. Er kann α- und β/γ-Aktivitäten gleichzeitig und getrennt voneinander bestimmen. 

Der großflächige ZnS(Ag) Szintillationsdetektor mit einem Durchmesser von 60 mm (LB 2046) bzw. 130 mm (LB 2046-130) ist für die Messung von α- und β/γ-Strahlung, wird von einer lichtdichten, aluminisierten Hostaphanfolie (0.4 mg/cm²) bedeckt. Die mit LB 2046  zu messenden Proben werden auf einem Probenschieber plaziert, welcher einen maximalen Probendurchmesser von 60 mm und eine maximale Schälchenhöhe von 8 mm erlaubt, und so nah wie möglich an den Detektor gebracht. Somit wird gewährleistet, dass die Probenmessung in der gleichen Messgeometrie stattfindet, wie die zuvor durchgeführten Kalibriermessungen. Für LB 2046 ist optional ein Adapter für die Messung von Filtern mit einem Durchmesser von 60 mm und 100 mm verfügbar. LB 2046-130 wird für Messungen von Filtern mit 100 mm und 130 mm eingesetzt.

Die Nachweisgrenze hängt wesentlich von der Größe des Detektors, von der Messgeometrie, von dem vorherrschenden Nulleffekt und natürlich von der Messzeit ab.

α-Teilchen können ihre Energie auf Grund von Vorabsorption in der Luft und im Eintrittsfenster zum Detektor teilweise verlieren und zu einem Spillover in den β-Kanal beitragen. Dieser nuklidabhängige Spillover kann beim LB 2046 durch einen Spillover-Korrekturfaktor korrigiert werden.

Mit Hilfe des Touchpanels auf dem grafischen Display bietet dieses Gerät eine sehr einfache Bedienerführung und einen schnellen Zugriff auf alle Servicefunktionen. Mit der Nulleffektroutine werden Alpha- und Betanulleffekte ermittelt und für die Meßwertkorrektur gespeichert. Die Kalibrierroutine erlaubt die Kalibrierung des Detektors für verschiedene Nuklide. Mit dem Systemtest kann das Gerät schnell auf Funktionstüchtigkeit überprüft werden. Des weiteren steht eine umfangreiche Nuklidbibliothek zur Verfügung, in welcher für jedes Nuklid die gewünschten Messparameter gespeichert sind. Dazu gehören Kalibrierfaktor, Einheit, Messzeit, Messgenauigkeit und eine Alarmschwelle, bei deren Überschreitung das Messergebnis blinkt. Nach jeder Messung kann ein Ausdruck erzeugt werden, welcher neben den Messwerten auch den eingegebenen Probennamen enthält. Bei aktivierter Zerfallskorrektur wird zur Eingabe eines Datums aufgefordert, auf welches die Aktivität zurückgerechnet wird.

 

Spezifikationen
Messgerät
MikroprozessorMotorola MC68340 mit 32 bit zentraler Prozessor Einheit
DisplayGrafisches LC-Display mit Touchpanel 320 x 240 Pixel
Schnittstellenserielle und parallele Datenschnittstelle für Drucker oder PC, USB, Ethernet (optional)
SprachenDeutsch, Englisch
ZugangsschutzPasswort
SpannungsversorgungWeitbereichseingang, 90 - 264 VAC, 47 - 65 Hz
Hochspannungsversorgung  0-1300 Volt, Polarität positiv, Auflösung 12 bit
SchutzklasseIP54
Temperaturbereich- 5 °C bis + 40 °C
Rel. Luftfeuchigkeit0 % bis 90 % (nicht kondensierend)
External dimensions250 mm x 285 mm x 330 mm (BxHxT)
Gewichtca. 15 kg (LB 2046) | ca. 25 kg (LB 2046-130)

 

Detektor
  LB 2046LB 2046-130
Detektor (Art / Ø)ZnS(Ag) Szintillationszähler60 mm ø130 mm ø
Eintrittsfensteraluminisierte Hostaphanfolie, 0,4 g/cm²
Typische Wirkungsgrade

241Am

36Cl

14C

30 %

44 %

11 %

29 %

48 %

 9 %

Typischer Nulleffekt

α-Kanal

β-Kanal

0,001 ips

0,14 ips

0,005 ips

1,13 ips

Spillover

α- in β-Kanal (241Am)

β- in α-Kanal (90Sr)

< 50%

< 2,0 x 10-5

Messbereich

α-Kanal

β-Kanal

0 - 5 000 ips

0 - 50 000 ips

 

Zubehör
Bestelldaten und ZubehörIdent. Nr.
Optionaler Filtereinsatz für LB 2046, komplettfür Filter mit 60 mm und 100 mm Durchmesser52969

 

Anwendungen
  •  Messung von Wischtests oder Filtern aus Bestaubungseinheiten
  • Analyse von Umweltproben
  • Messung von Residuen von Eindampfungen
  • Aktivitätsmessungen in kleinen Nahrungsmittelproben
Download
Broschüre
Format Größe
LB 2046 LB 2046-130 de PDF 583.89 KB