LB 770 10-Kanal α-β Low-Level Messplatz

Der 10-Kanal Low-Level Schälchenmessplatz LB 770 ermöglicht die gleichzeitige, getrennte α-β Messung von 10 Probenmessschälchen mit jeweils 60 mm Ø. Für jede Probe gibt es zwei getrennte Messkanaäle für Alpha- und Beta-Aktivitäten.

Tabs

Funktionen

Kenndaten
 

Sehr niedriger Nulleffekt für Alpha- und Beta-Strahler; hoher Zählwirkungsgrad
ProbendurchsatzHoher Probendurchsatz durch 10-fach-Detektor
ZuverlässigkeitAusgewählte Werkstoffe, 10 Detektoren
Einfache AnwendungLeichte Probenbeladung; benutzerfreundliche  Software
Qualitätssicherung
 
Programme für Nulleffekt-, Wirkungsgrad- und Trend-Prüfungen
HauptvorteilKurze Messzeiten bei niedrigsten Aktivitäten
Problemlose InstandhaltungWenig mechanische Komponenten, wartungsarm   

 

Details

Die 10 Messschälchen mit je 60 mm Ø, sind in einem ausziehbaren Schieber aus Kupfer in zwei Reihen zu je 5 Stück angeordnet. Die 10 ultraflachen Durchfluss-Proportionalzählrohre befinden sich direkt über den Schälchen. Die 10 Messzähler werden oben von einem Großflächendurchflusszählrohr abgedeckt, das als gemeinsamer Schirm dient.

Schieber und Zählrohre sind von einer 10 cm starken Abschirmung aus Normbleiziegeln umgeben (Gesamtgewicht ca. 650 kg). Außerhalb der Bleiabschirmung befindet sich der 11-fach Alpha/Beta-Diskriminator (Vorverstärker). Die Verstärkereinheit enthält in einem gemeinsamen Gehäuse die Impulsvorverstärker mit integralen Diskriminatoren (Alpha- und Beta-Kanäle) zum direkten Anschluss der Messzählrohre und des Diskriminators mit integraler Schwelle und Impulsformer-Modul zum Anschluss des Schirmzählrohrs. Dieses gibt Normimpulse an eine Interface-Einheit ab.  

Im Vergleich mit herkömmlichen automatischen Probenwechslern bietet die gleichzeitige, aber getrennte Messung von 10 Proben folgende entscheidende Vorteile:

  • Höherer Durchsatz einer Vielzahl von Proben
  • Die Messergebnisse liegen 10 mal schneller vor, bei gleicher statistischer Messgenauigkeit für die Einzelprobe
  • Dreimal höhere statistische Messgenauigkeit bei gleicher Gesamtmesszeit wie bisher
  • Sofortiger Nachweis von Proben mit hoher Aktivität, ohne auf die Beendigung der Messung warten zu müssen
  • Extrem niedriger Beta-Nulleffektwerte < 1 cpm

 

 

Spezifikationen
Komponenten
Detektoren              Geeignet für Probenschälchen mit Ø 60, 50, 30, 25 mm; Antikoinzidenz-Schrimzähler
Bleiabschirmung10 cm stark, 4 π für optimale Nulleffekt-Reduktion, Gesamtgewicht 650 kg, Abmessungen 700 mm x 400 mm x 500 mm
Vorverstärker        Exzellente Alpha-Beta-Trennung durch kombinierte Pulshöhen- und Anstiegszeitanalyse
Zählgas        Argon-Methan (P10), Argon-CO2
AuswerteelektronikPC Interface mit HV-Einheiten für Mess- und Schirmzählrohre
SoftwareUMS-Windows Software für MS-Betriebssysteme 
Versionen
LB 770-2                     Ein Schieber für 10 Schälchen Ø 60 mm x 8 mm
LB 770/5-25 Schieber für je 2 Schälchen Ø 60 mm x 8 mm
LB 770/780         Automatischer Wechsler für bis zu 25 Schieber mit je 10 Schälchen Ø 60 mm x 8 mm 

Ø 60 mm x 8 mm

Ø 60 mm x 8 mm       

 

 

Anwendungen

Als Messsystem mit extrem niedrigem Nulleffekt ist der LB 770 bestens geeignet zur Messung geringer Aktivitäten alpha- und betastrahlender Radionuklide, wie sie überlicherweise in diesen Anwendungsbereichen im Einsatz sind:

  • Umweltüberwachung
  • Strahlenschutz
  • Radiochemie
  • Kernphysik
  • Arbeitsmedizin
  • Industrielle Sicherheit
  • Lebensmittelkontrolle
  • Nuklearmedizin

Betastrahler wie C-14, P32, P-33, Co-60, Sr-90, Tc-99, Cs-137,
Alphastrahler wie Ra-226, Po-210, Th-232 werden mit hohem Wirkungsgrad gemessen.