LB 790 10-fach α-β Low-Level Messplatz

Der 10-fach Low-Level Messplatz LB 790 ermöglicht die gleichzeitige und getrennte Messung geringer Aktivitäten alpha- und betastrahlender Radionuklide mit einer Nachweisgrenze von  ca. 12 mBq für Alpha (Am-241) und ca. 22 mBq für Beta (Sr-90)
(gemäß ISO 11929; 1 h Messzeit)1).

 

1)

 

 

 

 

 

Nachweisgrenze wurde ohne Berücksichtigung von Einstreukorrektur und Kalibrierunsicherheit berechnet.

Messzeiten (Probe = Nulleffekt), 5% Fehlerwahrscheinlichkeit, Nulleffektgrenzwert von 0,1 cpm für Alpha und 1 cpm für Beta.

Für Alpha wird eine Efficiency von ca. 34% und für Sr-90 von ca. 50% angenommen.

 

Tabs

Funktionen
  •  Gleichzeitige α und β Messung (10-fach Probenschieber für Messschälchen bis Ø 60 mm)
  • Schirmzähler oberhalb der Messzähler zur Unterdrückung der Höhenstrahlung (Antikoinzidenz) 
  • Allseitige 10 cm Bleiabschirmung zur Gewährleistung eines niedrigen Nulleffekts
  • Modular aufgebaute Detektorpaare (2 Detektoren pro Modul)
  • Servicefreundlich bzgl. Wartung und Reparatur
  • Detektoren und Probeschieber bilden eine Einheit
  • Integration des Vorverstärker direkt in den Detektor
  • PC-Software AMS (Aktivitäts-Mess-System zur Messdatenerfassung)
Details

Die Messschälchen (Ø 60 mm) sind in einem ausziehbaren Schieber aus Kupfer in zwei Reihen mit je 5 Stück angeordnet. Die 10 ultraflachen Durchfluss-Proportionalzählrohre befinden sich direkt über den Messschälchen und sind unten durch eine dünne Zählrohrfolie geschützt. Die 10 Messzähler werden oben von einem Großflächendurchflusszählrohr abgedeckt, das als gemeinsamer Schirm dient. Dieser Schirmzähler ist mit den Messzählern in Antikoinzidenz geschaltet, um so die Höhenstrahlung zu eliminieren.  

Der Schieber und die Zählrohre sind von einer allseitig 10 cm starken Abschirmung aus Normziegeln zur Reduzierung der Umgebungsstrahlung umgeben (Gesamtgewicht: ca. 1200 kg).

Die Detektoreinheit ist mit dem Interface LB 5330 zur Erfassung und Vorverarbeitung der Zählraten und der Weitergabe der Messwerte an einen PC über serielle USB-Schnittstellenverbindung, sowie Lieferung der Hochspannung, verbunden.

 

PC Software AMS

  • Gleichzeitige Messung von 10 Proben auf Alpha- und Beta-Strahlung in frei wählbaren Einheiten
  • Anschluss von mehreren Detektorsystemen gleichzeitig (max. 4 Stück). Dies ist abhängig von der USB-Schnittstellenanzahl des PCs, sowie der Freischaltung des Dongles (Lizenz) auf mehrere Systeme.
  • Festlegung der Messdauer durch Zeiteingabe oder durch statistische Genauigkeit der Messung
  • Automatischer Nulleffektabzug durch vorherige Speicherung der gemessenen Nulleffektrate in die Benutzerprotokolle
  • Nuklidlisten mit hinterlegten Nuklideigenschaften, sowie separat erstellbare Liste für Kalibrierungen und Qualitätssicherung
  • Automatische Halbwertzeitkorrektur getrennt für Alpha- und Beta-Kanäle
  • Live-Darstellung der ermittelten Aktivität, der cpm-Werte, der statistischen Fehler für Alpha- und Beta-Kanäle während der Messung, sowie der verschiedenen Messbereichskategorien
  • Statistische Überprüfung der Messdaten auf Ausreißer. Farbige Darstellung der Ausreißer am Bildschirm
  • Gespeicherte Messdaten können jederzeit am Bildschirm angezeigt und ausgewertet werden.
  • Datenanalyse: Speicherung von Messdaten (Nulleffekte, Kalibrierungen und Qualitätssicherung) in einer History-Datei mit graphischer Verlaufsdarstellung. Möglichkeit zur Darstellung von Änderungen in einem definierbaren Zeitraum, z.B. die Entwicklung von Nulleffektwerten
  • Graphische Darstellung von Messreihen in Zeitdiagrammen
  • Erstellen von Messberichten (z.B. in Excel, Word oder Access)
  • Datenübernahme von Probenparametern aus einer Eingangsdatei (z.B. durch LIMS generiert) und Datenausgabe über Excel-Sheet zur Weiterverarbeitung der Daten  in einem LIMS oder in Reports [LIMS – Labor-Informations- und Management-System]
Spezifikationen

 

Mechanische Daten
Gesamtaußenabmessungen
(mit Abschirmung)
850 x 545 x 320 (L x B x H in mm)
Gewicht (mit Bleiburg)ca. 1200 kg
Gesamtmaße Detektoreinheit mit
Probenschieber und Elektronik
590 x 520 x 120 (L x B x H in mm)
Gewicht Detektoreinheit komplett37,5 kg
Maße Detektormodul262 x 92 x 30 (L x B x H in mm)
Gewicht Einzel-Detektormodul1,55 kg
Werkstoff DetektormodulElektrolytkupfer
Werkstoff SchirmzählerAluminium
Netzversorung LB 5330
Spannungsversorgung   90 – 260 VAC 50/60 Hz
Sicherung

1 A,T bei 230 VAC
2 A,T bei 110 VAC

 

Physikalische & elektrische Daten
Spannungsversorgung Elektronik                          +15/-15 V via LB 5330
Gesamtstromaufnahme (typisch)250 mA
Stromaufnahme Verstärkermodul+15 V = 8 mA/ -15 V = 6 mA
Anschluss                           25 pol. SUB-D für Signale und Spannungsversorgung
Arbeitspunkt P-10 (typsich)1450 V
ZählgasArCH4 (90/10) oder
ArCO2 (82/18) / ArCO2 (90/10)
Reinheit ZählgasArCH4:Argon 4,8 
Methan 3,5
99,998 %
99,95 %
 ArCO2:Argon 5,0 
CO2 4,5 
99,9990 %
99,995 %
Detektorfenster1,5 µm Hostafan-Folie (0,21 mg/cm²)
Messtechnische Daten (P-10)
Typischer Nulleffekt              < 0,1 cpm (Alpha)          
< 1,0 cpm (Beta)
Typische WirkungsgradeAlpha-Strahlung241Am
238Pu
34%
38%
Beta-Strahlung14
36Cl
25%
50%
Umgebungsgrößen
Arbeitstemperaturbereich                0 °C bis 50 °C
Relative Luftfeucht10 bis 80 %, nicht kondensierend
SchutzartIP 50 (nach DIN IEC 60529)   


      

 
 

Anwendungen
  • Umweltüberwachung
  • Wasseraufbereitungsanlagen
  • Kerntechnische Anlagen
  • Strahlenschutz
  • Radiochemie
  • Kernphysik
Download
Broschüre
Format Größe
LB 790 de PDF 656.54 KB