Messgeräte für den Strahlenschutz (Notfallschutz)

Für den Strahlenschutz sind in nuklearen Notfällen die Messung folgender Messgrößen von besonderer Bedeutung:

Die Bestimmung dieser Messgrößen ermöglicht bei kerntechnischen Störfällen eine quantitative Beschreibung der jeweiligen speziellen Situation. Aus dem Vergleich von Messwerten mit den gesetzlichen Grenzwerten lässt sich eine Beurteilung der realen Situation und des damit verbunden Gefahrenpotentials ableiten. In nuklearen Gefahrensituationen kann keinesfalls auf die Durchführung von Messungen verzichtet werden. Vor allem weil Menschen keine Sinne zur Wahrnehmung von ionisierender Strahlung besitzen, aber auch weil Strahlungsmessgrößen zeitlich und örtlich um viele Größenordnungen schwanken können. Als renommierter Hersteller von Strahlungsmessgeräten mit über 60 Jahren Erfahrung auf diesem Gebiet, empfehlen wir folgende Arten der Messung mit den dafür geeigneten Messgeräten.  

Auf den nachfolgenden Links erhalten die Informationen über Strahlenschutz, sowie über empfohlene Strahlenschutzmessgeräte in Notfallsituationen.

LB 124 SCINT Kontaminationsmonitor für α- und β-γ-Messung

LB 124 SCINT Kontaminationsmonitor für α- und β-γ-Messung
Der LB 124 SCINT ist ein auf innovativer Szintillationstechnik basierender Kontaminationsmonitor für den Strahlenschutz.

LB 200 Becquerel Monitor zur Aktivitätsmessung in Lebensmitteln

LB 200 Becquerel Monitor zur Aktivitätsmessung in Lebensmitteln
Der LB 200 ist ein sehr einfach zu bedienendes Messgerät zur Bestimmung der Gammaaktivität in Lebensmitteln, Flüssigkeiten und Schüttgütern.

LB 134 UMo II als Dosisleistungsmonitor

LB 134 Universeller Monitor II

Der LB 134 Universeller Monitor II kann eingesetzt werden zur Messung von radioaktiven Alpha- und Beta/Gamma-Kontami

LB 2045 Gamma Spektrometer

LB 2045 Gamma Spektrometer
Der LB 2045 ist ein modernes Gamma-spektrometriesystem für Aktivitätsmessungen im Labor.

Tabs