Radiometrische Feuchtemessung LB 350

Die Feuchtemessung LB 350 wird hauptsächlich für Applikationen eingesetzt, die mit herkömmlicher Sensortechnologie aufgrund von Leitfähigkeit oder bestimmten chemischen Eigenschaften des Messguts nicht gelöst werden können.

Zu den Vorteilen des LB 350 Feuchtemesssystems ist das große Messvolumen von 1m Durchmesser zu zählen, was zu einer äußerst repräsentativen Messung führt. Die Feuchtemessung erfolgt entweder von außen, durch die Behälterwand hindurch oder mit Hilfe eines robusten Tauchrohrs, das in den Behälter eingeführt wird. Das Messgerät selbst erfährt dadurch keinen Verschleiß.

Das LB 350 Feuchtemesssystem hat sich bereits in zahlreichen schwierigen Applikationen als besonders präzise und zuverlässig erwiesen. Hierzu zählen die Feuchtemessung an Koks, Sinter, Sand, Kies oder Kalksandstein. 

Messprinzip

Das System LB 350 nutzt die Neutronen-Technologie zur Messung der Materialfeuchte. Weitere Informationen zur Neutronen Wassergehaltsmessung

Tabs

Systemkonfiguration

Je nach Anwendung und Anforderung kann entweder die Bunkersonde oder die Oberflächen-Sonde verwendet werden:

Oberflächen-Sonde

Die Oberflächen-Sonde wird direkt an der Außenwand des Bunkers montiert. Die Sonde kann an sehr dickwandigen Behältern eingesetzt werden; bis zu 20mm dicke Wände aus Stahl sind problemlos möglich.  Die beste Messgenauigkeit wird jedoch erzielt, wenn der spezielle Montagerahmen verwendet wird. Dieser wird in eine Öffnung in der Behälterwand eingesetzt. Der Montagerahmen ermöglicht eine schnelle und einfache Installation der Sonde. Er verfügt über eine verschleißfeste Keramikoberfläche und ist daher extrem robust.

 

Bunkersonde

Die Sonde wird in ein robsutes Tauchrohr aus Stahl oder Keramik eingeführt. Typischerweise befindet sich das Tauchrohr im Auslauf des Bunkers und ist somit komplett von Material umgeben. Wegen der optimalen Position in mitten des Materialstroms wird eine äußerst repräsentative Messung erzielt.

Spezifikationen

 

   

 Technische Daten LB 350
 

Auswerteeinheit
LB 350

    

Aufbau

LB 350-1: Aluminium-Wandgeh. IP 54
Gewicht ca. 4,3 kg

LB 350-2: 19” Baugruppenträger 3HE
Gewicht ca. 4,8 kg

LB 350-3: 19” Baugruppenträger 3HE
zur Aufnahme von 2 Messkanälen zur
Feuchte-Dichte-Kompensation
Gewicht ca. 6,3 kg

Hilfsenergie

Wechselspannung:
250/230/125/24VAC
+10% bis -15%, 47-65Hz

Gleichspannung:
24VDC (18 - 36VDC)

Leistungsaufnahme

max. 25 VA

Betriebstemperatur

0 ... +50°C (32 ... 122°F)

Lagertemperatur

-40 ... + 70°C (-40 ... 158°F)

Analogausgang

Feuchte-Signal 0/4 - 20mA,
potentialfrei, Bürde: max. 500 Ohm

Detektoranschluss

7 - adrig
Versorgung (+/- 15V DC) und Impulsleitung auf separaten Adern

Digitaleingang

Messwert-“Halt”
durch externe Kontaktschließung

Digitalausgänge

 

 

 

 

3 Relaiskontakte für:

- Sammelstörmeldung
- Grenzwert Max
- Grenzwert Min

Belastbarkeit:
maximal 250VAC / 2A induktionsfrei

Erreichbare
Genauigkeit

± 0,1 %, je nach Applikation

Parameter

Einstellung über Code-Nummern

Bedienung

Folientastatur mit 6 Drucktasten

Anzeige

maximal 5-stellig

 

Download
Broschüre
Format Größe
LB 350 de PDF 1.55 MB
Zertifikat
Format Größe
ATEX LB 2018-1 de PDF 91.09 KB
ATEX LB 35.. de PDF 848.85 KB
ATEX LB 5471-1/3 de PDF 91.26 KB
Bedienungshandbuch
Format Größe
LB 350 de PDF 5.94 MB
Produktinformation
Format Größe
Feuchtemessung mit Schüttdichte-Kompensation de PDF 1.58 MB
Technische Informationen
Format Größe
LB 350 de, en PDF 2.66 MB