Messung des Füllstands und min./max. Alarm an Trichtern

Eine zuverlässige und schnell reagierende Steuerung des Katalysatorfüllstands im Trichter ist sehr wichtig, um einen qualitativ hochwertigen Prozess zu gewährleisten. Jeder Trichter ist daher mit kontinuierlichen Füllstandsmessgeräten und Stablstrahlern ausgestattet. Stabstrahler bieten höchste Präzision und Zuverlässigkeit, da die Strahlung optimal über den Messbereich verteilt ist. Daher erkennt das System auch die Bildung von Kegeln, so dass die tatsächliche Katalysatormenge im Trichter bestimmt und die Befüllung optimiert werden kann. Zusätzlich werden radiometrische Grenzstandmessungen installiert, um aus Sicherheitsgründen Alarme bei hohem oder niedrigem Füllstand auszulösen.

Messung des Füllstands und Grenzstands im Katalysator Regenerator

Der zur Reformierung verwendete Katalysator verliert mit der Zeit seine Eigenschaften, sodass eine Regeneration des Katalysators erforderlich ist. Typisch für CCRs ist eine kontinuierliche Regeneration von Teilen des Katalysators in speziellen Regeneratoren, wobei der regenerierte Katalysator anschließend in den Reaktor zurückgeführt wird. Am Regenerator kommen radiometrische Füllstandsmesssysteme von Berthold zum Einsatz, um einen reibungslosen und kontinuierlichen Reaktivierungsprozess zu ermöglichen. Aufgrund der hohen Prozesstemperaturen ist die berührungslose Technologie die einzige, die eine zuverlässige Füllstandskontrolle ermöglicht - die Grundlage für eine effiziente Katalysatorregeneration.

Kundenvorteile

  • Optimierte Steuerung des Regenerationsprozesses
  • Ideale Ausnutzung der Regeneratorkapazität
  • Zuverlässige Kontrolle der Katalysatorzufuhr
  • Sichere Vermeidung von Leerlauf

 

Merkmale

  • Berührungslose, nicht-intrusive Technologie
  • Standard: Punktquelle, Stangendetektoranordnung
  • Einfache Installation an vorhandenen Tanks ohne Modifikationen
  • Hohe Wiederholgenauigkeit und Stabilität über Jahre hinweg

SIL zertifiziert

SENSseries LB 480 Detektoren sind für den Einsatz in SIL2 Anwendungen zertifiziert. Selbst SIL3 wird mit homogener Redundanz erreicht. Berthold ist der erste Hersteller von SIL zertifizierten, radiometrischen Grenzstand- (min./max. Alarm), Füllstand- und Dichtemesssystemen. Dadurch ist ein sicherer Betrieb in kritischen Prozessen gewährleistet.

Mehr über SIL

 

Langzeit-Stabilität

Eine zuverlässige Messung, die keine Wartung und Neukalibrierung erfordert, ist für den Betrieb eines Prozesses unerlässlich und hat daher höchste Priorität. Die Detektoren von Berthold arbeiten absolut stabil und unabhängig von Temperatureinflüssen. Selbst drastische Temperaturschwankungen, z.B. von Winter zu Sommer, stört die Detektorempfindlichkeit nicht. Unser patentiertes Verfahren zur Detektorstabilisierung kompensiert Temperatureinflüsse und Alterung.

Detektor Stabilität

Erkennung von Fremdstrahlung (XIP)

Mit dieser Funktion können Schweißnahtprüfungen den Messwert nicht mehr verfälschen. Der Messwert wird solange eingefroren, bis der Fremdstrahlungseinfluss vorbei ist. Ein digitaler Ausgang signalisiert die Detektion von Fremdstrahlung. Alle unsere Füllstandsmessungen sind mit XIP ausgestattet.      

Mehr über XIP

DOWNLOADS

Measurement solutions for the refining industry Brochure

nur in englischer Sprache verfügbar | PDF | 3.0 MB