Detektionstechnologien

Dieser vielseitige und zuverlässige Mikrotiterplattenleser kann Mikrotiterplatten mit bis zu 1536 Wells messen. Der Reader unterstützt alle wichtigen Lesetechnologien einschließlich

Zertifikate

HTRF Mithras (DE)

Vorteile

Mikroplatten Stacker für eine bessere Automatisierung

Unbeaufsichtigter Betrieb und erhöhter Durchsatz werden mit dem Mikroplatten-Stacker LB 931 erleichtert. Der Stacker kann ohne Änderungen am Hauptinstrument einfach am Mithras angebracht werden. Barcodeleser können hinzugefügt und zur positiven Plattenidentifikation oder zur automatischen Auswahl von Parameterdateien mit den jeweiligen Messeinstellungen verwendet werden. Die Software unterstützt mehrere Optionen zur Datenspeicherung mithilfe der Barcode-Informationen.

 

 

Maximale Sensitivität, minimaler Crosstalk

Wenn Proben mit hoher Intensität in Vertiefungen neben solchen mit niedriger Intensität platziert werden, kann etwas Licht von der ersteren beim Messen der letzteren zum Detektor gelangen.  Dieses als Crosstalk, bezeichnete Phänomen kann zu falschen Ergebnissen und damit zu falschen Schlussfolgerungen führen. Das Design des Mithras zur Reduzierung des Crosstalks behebt dieses Problem beinahe vollständig: Bei einem Crosstalk von 5 x 10-6  müssen Sie sich keine Gedanken mehr über die Probenposition machen. Darüber hinaus bietet der Mithras dank einer strengen Auswahl von Photomultipliern, die im Photon-Counting-Mode arbeiten, und mehr als 40 Jahren Erfahrung im Bau von Luminometern eine hervorragende Lumineszenzempfindlichkeit: Weniger als 6 amol ATP / Well (30 fM) können zuverlässig nachgewiesen werden.

Performance, wie in einem dedizierten System

Da jede Technologie spezielle Anforderungen an das optische System hat, können nur getrennte Lichtwege für eine hohe Empfindlichkeit und eine großen dynamischen Bereich sorgen. Dies wurde im Mithras, im Vergleich zu anderen Multi-Technolgie Plattenlesern,  mit dem "dediziertes optisches System" (DOPS) erreicht.  Damit zeigt der Mithras die Empfindlichkeit in den einzelnen Technologien, die sonst nur dedizierte Einzelgeräte haben.

Licht-undurchlässiges Design

Alle Systeme von Berthold Technologies gewährleisten die Lichtdichtheit von Gehäuse und Türen, geprüft gegen eine Lichtquelle von 30.000 Lux, ohne das die Messwerte beeinflußt werden. Die Reagenzien werden durch eine spezielle Abdeckung der Messkammer vor starker Umgebungsbeleuchtung geschützt.

Automatische Plattenhöhenanpassung

Da Mikrotiterplatten unterschiedlicher Formate und Hersteller in ihren jeweiligen Höhen variieren, sorgt die automatische Plattenhöhenanpassung des Mithras für eine sichere und optimierte Einstellung des Detektionssystems.

 

JET-Injektoren: Höchste Genauigkeit, Geschwindigkeit und Zell-Schonung

Das Mithras kann mit bis zu 3 JET-Reagenzieninjektoren in Pre- oder Messposition ausgestattet werden. Die ultraschnelle Injektionsgeschwindigkeit von JET-Injektoren eliminiert jegliche Verzögerung zwischen Einspritzung und Messung und ermöglicht die Messung schneller Reaktionen, z.B. bei Flash-Lumineszenz.

JET-Injektoren verwenden Teflon-Bälge für genaue, schnelle Injektionen, höchste Mischeffizienz und Langlebigkeit.

  • Genaues Pipettierenvon kleinen Volumina: JET-Injektoren gewährleisten die Injektion großer wie auch kleiner Volumina mit hoher Genauigkeit und bieten eine Präzision von mehr als 98% über den gesamten Volumenbereich
  • Niedrige Wartungskosten: Reibungsfreier Betrieb für längere Lebensdauer
  • Zellschonende Performance: Zellschonende Materialien und vernachlässigbare Scherkräfte ermöglichen das sorgenfreie Injizieren von Zellsuspensionen, z.B. in Aequorin-basierten Calcium-Assays

Der Mithras verwendet die MikroWin-Software sowohl zur Gerätesteuerung als auch zur Datenauswertung. MikroWin bietet:

  • Langzeitkinetiken (bis zu 7 Tage lang)
  • Erweiterte Kurvenanpassung, einschließlich 4PL
  • Quantitative Analyse mit flexibelen Schwellenwert-Bedingungen
  • Einfache Automatisierung
  • Einhaltung von CFR 21 part 11