Highlights

Allgemein

  • Erfassung, Visualisierung und Auswertung von radiologischen Messdaten
  • Die Zentralstation kann die Messkanäle fernbedienen
  • Die Messdaten können vom Bediener in tabellarischer oder grafischer Form dargestellt werden, ebenso wie Status- und Fehlerprotokolle

Features

  • Im Falle einer Alarmverletzung wird die Hintergrundfarbe der Indikatoren geändert (z.B. rot)
  • Mit Hilfe eines Windows-Textverarbeitungsprogramms (MS Word) können mehrere Berichtsformulare definiert werden, in denen alle Daten, berechneten Ergebnisse, Grafiken oder Tabellen vordefiniert werden können
  • Mit dem MEVIS Tandem Central ist eine redundante Datenerfassung möglich

Vernetzungskonzept

  • Konfiguration (Kanäle, Statuseingänge, Datenpfad)
  • Umrechnung von Daten (Messbereich, Kalibrierfaktoren, Umrechnungstabellen)
  • Auswertung der Daten (Schwellenwerte, Alarmstufen)
  • Betriebs- und Fehlerstatus der Messstationen
  • Korrelation verschiedener Datensätze

Verschiedene Versionen

MEVIS

Mevis Light                                      MEVIS Vollversion

 
  • Für max. 3 Monitore

  • Zeigt nur Grafiken und Tabellen an.

  • Nur serielle Datenübertragung

  • Ethernet über COM-Server

 
 
  • Standardausführung für mittelgroße Strahlenschutznetze

  • Serielle Datenübertragung

  • Ethernet direkt (F²C über TCP/IP)

 

 

 

Object description in MEVIS software

Technische Daten

Konnektivität 
BetriebssystemWinNT/2000/XP/Vista/Windows 7 (32 & 64 bit)
LAN Verbindungen

RS 232, RS 422, RS 485, Leitungstreiber oder Modem,

Ethernet via COM-Server, Ethernet (F²C via TCP/IP)

Externe SignaleGSM, pager, SMS messaging, e-mailing
Erfassungs-Zeitintervall1 min – 24h polling intervals
Konfigurationen

Stand-alone, Central station

Master / Slave redundante Konfiguration

Master – Konfiguration mit zusätzlicher Visualisierungseinheit